Haupgang
Pörkölt aus Putenhälsen
Wir brauchen

Mindestens 3-4 Putenhälse
2 große Zwiebeln
3-4SL Schmalz
1 volle TL Salz
3-4 St. Neugewürz (ganz)
3-4 St. Lorbeerblatt
Wasser für Aufgießen


Meerschweinchen überleben es – wir wollen Puten

Der, der Angst hat, dass er sein Meerschweinchen verliert, kann in Ruhe bleiben, da handelt es sich um Puten.
(für Puten und Meerschweinchen benutzt man in slowakischer Sprache sehr ähnlichen Namen)


Los an die Arbeit

Hälse portionieren (aus einem Hals in 3 Stücke quer machen).
Auf 2-3 SL Schmalz feingehackte Zwiebel anbraten. Bis goldbraun und teilweise angebrannt anbraten. Wer mit Glasfarbe zufrieden ist, der sollte zum Glaser gehen, wir kochen da. Gemahlenen Rotpaprika zugeben. Schnell vermischen und sofort Fleisch zugeben. Beim Mischen bisschen Poren schließen lassen und mit siedendem Wasser aufgießen, aber nur so viel, damit das Fleisch bedeckt ist. Das ist Pörköltprinzip. Neugewürz, Lorbeerblatt zugeben und langsam 2-2,5 Stunden dünsten. Mit Reis und Gurke servieren. Beim Abschmecken tut es uns leid, dass wir uns geteilt haben.
Guten Appetit

Autor: hucko