Kuchen
Hexen-Finger
Wir brauchen

FINGER:
250 g weiche Butter
1 Ei
½ TL Vanillegeschmack
½ TL Mandelgeschmack
460 g halbgrobes Mehl
150 g Kristallzucker
1 TL Backpulver
Prise Salz
NAGEL:
Mandeln
Rote Marmelade


Halloween-Poltern

Ab und zu sind wir froh, wenn wir Angst haben und da gibt es richtige Variante für Poltern-party.
Geeignet für Vorbereitung mit Assistenz der Kindern.


Was mit Fingern

Trockene Rohstoffe für Finger zusammen gut vermischen, nasse genauso und dann zusammen mischen. Leicht brüchigen Teig vorbereiten. Den Teig in Mikroten-Beutel geben und wenigstens 24 Stunden „reifen“ lassen. Danach die Hexen-Finger aus kleinen Teigmassen in Handflächen mit Hilfe eigenen Fingern formen. Die Teigmasse von einer Handfläche in die andere Handfläche 4-5 Mal umlegen, bis die Hexen-Finger entstehen. In die Finger Mandel stecken und mit einem Messer eine Zacke in Gelenken formen. Ich empfehle zuerst Finger, dann Nageln und erst dann alle Zacken machen. Bei 180° ca 12-14 Minuten backen. Die Farbe beachten, das ist einziger und richtiger Indikator.
Auskühlen lassen. Die Nageln, d.h. Mandeln herausnehmen. Pass auf, zu den konkreten Fingern beilegen, sie müssen später passen. In den Loch, wo momentan ein Nagel fehlt, einen Tropfen dünnerer Marmelade geben und den Nagel (Mandel) zurück in die richtige Position geben.
Spricht man vom Essen, sollte man kein Pfui sagen. Aber wenn jemand mit Pfui dieses Werk kommentiert, sollte man es wie höchstes Kompliment nehmen.

Autor: hucko