Andere
Echter sorbischer Ajvar
Wir brauchen

1,5 kg roter (bis weinroter) Paprika
200 g Tomatenmus
20 ml Olivenöl
10 g Salz
10 g Zucker
0,1 dl 8%-er Essig


Was ist AJVAR?

Der sorbische Nationalschatz, die sorbische Stolz, Gemüse-, Paprikakaviar. Man kann es auch in Kroatien bekommen, aber ursprünglich kommt er aus Serbien. Wunderbare Delikatesse.


Was damit

Paprika waschen und sie mit dem Messer durchstechen, damit er nicht beim Braten explodiert. Paprika in die Röhre auf den Rost geben, unter den Rost ein Blech legen. Auf das Blech tropft der Saft beim Backen. Bei 200°C ca. 10 Minuten aus einer Seite backen. In einem Moment kann man 12 Stücke backen. Paprika beginnt schwarze Farbe zu bekommen. So soll es sein. Dann umdrehen und aus der anderen Seite backen. In größeren Topf geben, mit luftdichtem Igelit zudecken. Paprika wird abbrühen und nach dem Abkühlen kann man ganz leicht die farbige Haut und Kerne entfernen. Paprika nach dem Putzen und Schälen in einem Seib bis zum nächsten Tag tropfen lassen. Am nächsten Tag den Paprika mit dem Wolf fein mahlen. Andere Zutaten zugeben und langsam 2 Stunden kochen, dabei immer wieder vermischen.
Es ist ein komplizierter Prozess, so ist es gut, sofort minimal 15 kg zu machen. Nach dem Kochen in Kompottgläser geben und 10 Minuten sterilisieren, oder Methode „trockenes Dunct“ benutzen.


trockenes Dunct

Ajvar noch immer langsam kochen lassen (er siedet noch nicht) und (1 cm unter Rand) in erwärmte Kompottflaschen füllen. Kompottflaschen kann man kurz vor dem Füllen mit siedendem Wasser erwärmen. Nach dem Füllen den Deckel geben, aber noch nicht schließen, aber 20 Sekunden warten (in dieser Zeit z.B. die nächste Kompottflasche füllen). In dieser Zeit wird die Luft zwischen dem Ajvar und dem Deckel erwärmt und so wird die Luft beseitigt. Erst jetzt den Deckel schließen und zugedeckt langsam abkühlen lassen.

Autor: hucko